Heilpraxis Gabriele Kessler
Heilpraxis Gabriele Kessler

 

 

Klassische Homöopathie



 

 

Der Begründer der klass. Homöopathie, Dr. Samuel Hahnemann, hatte aus Unzufriedenheit mit der zu seiner Zeit praktizierten Behandlungsethoden nach einer ganzheitlichen und sanften Heilmethode gesucht.

 

Bei seiner Suche stieß er auf das Naturgesetz, dass Ähnliches mit Ähnlichem geheilt werden kann.

 

Diese sogenannte Simileregel besagt, dass ein Wirkstoff, der bei der Prüfung an einem gesunden Menschen bestimmte Zeichen und Symptome hervorruft, ähnliche Symptome bei einem kranken Menschen heilen kann.

 

Hahnemann hatte erkannt, dass Krankheit in einer Störung der Lebenskraft, also einer Störung auf energetisch-geistiger Ebene beruht.

Infolge dessen können auch nur "geistartige" Substanzen einen Heilungsprozess in Gang setzen. Um an die geistartige Heilungskraft der Mittel zu gelangen, entwickelte er den Vorgang der Potenzierung der Heilmittel, die ein wesentlicher Aspekt der klassischen Homöopathie ist.

 

Zu Beginn einer Behandlung steht eine ausführliche Anamnese, die ca. 2 - 3 Std. in Anspruch nimmt.

Aufgrund der aufgenommenen Symptome, Hinweise und Eigenheiten suche ich aus dem inzwischen sehr umfangreichen Arzneimittelschatz eine für Sie passende Arznei in der für Sie passenden Potenz und Dosierung.

 

Um den Heilungsprozess beurteilen zu können, melden Sie sich nach einer vorgegebenen Zeit und schildern Ihre Reaktionen auf die Mittelgabe.

Aufgrund der Kenntnisse der Heilungsgesetze kann ich die Wirksamkeit der Mittelgabe beurteilen und entsprechende Anweisungen für das weitere Vorgehen geben.

 

Bei Verordnung der passenden Arznei kann ein tiefgreifender Heilungsprozess auf allen Seinsebenen bewirkt werden.

 

 

Gabriele Kessler

Ulmenweg 5

56220 Urmitz

Tel. 02630 499525

Telefonische Sprechzeiten

Die., Mi. und Do. von 8.00 - 9.00 Uhr

Behandlungstermine nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heilpraktikerin

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt